Systematisch angebunden – Kommunikationslösungen effizient strukturiert

Sichere Planung und Einbau von Brandmeldeanlagen

„BMA-Bibel“ VdS Richtlinie 2095 umfassend überarbeitet

Die Richtlinien VdS 2095 für „Automatische Brandmeldeanlagen, Planung und Einbau“ gelten in der Branche als Bibel für Brandmeldeanlagen (BMA), was die Richtigkeit und Wichtigkeit der Inhalte untermauert. Als damalige Basis für die Norm DIN VDE 0833-2 hat der VdS kürzlich die Richtlinien 2095 umfassend überarbeitet und erweitert.

 

Ergänzungen zu speziellen Anwendungen und Hintergrundinformationen

Die Überarbeitung der Richtlinien VdS 2095 enthält neben den Änderungen auch einige Erweiterungen zu speziellen Anwendungen und relevanten Hintergrundinformationen. Die Überarbeitung war notwendig, um mit der schnellen Entwicklung der digitalen Technik Schritt zu halten. Aufgenommen wurden beispielsweise viele Hilfestellungen für die zuverlässige Gestaltung komplexer Schnittstellen und den entsprechenden Wirk-Prinzip-Prüfungen „sowie ein separater Anhang zum Einsatz von Mehrfachsensormeldern“, wie Torsten Pfeiffer, VdS-Produktgruppenleiter für BMA, erklärt.

 

Inklusive Leitlinien für Ansaugrauchmelder und Wärmemelder

In der Neufassung der VdS Richtlinien 2095 sind bereits Leitlinien für neue, nicht rücksetzbare, linienförmige Wärmemelder sowie zur Projektierung für Ansaugrauchmelder in Zweimeldungsabhängigkeit enthalten. Die überarbeiteten Richtlinien sind samt kompletter DIN VDE 0833-2 im Onlineshop auf der Website des VdS erhältlich.

Keine Lust auf Theorie? Dann beauftragen Sie einfach NTA für die Planung und Umsetzung Ihrer Brandmeldeanlage – selbstverständlich immer entsprechend der aktuellsten Richtlinien und Sicherheitsvorgaben.

So bleiben Sie garantiert auf der sicheren Seite – technisch und rechtlich. Kontaktieren Sie uns gleich – wir freuen uns auf Ihre Anfrage.


Zurück