Systematisch angebunden – Kommunikationslösungen effizient strukturiert

Wissen sichern und Technologien fördern

NTA sponsert Forschungsprojekt der TU Nürnberg

Im Rahmen unserer Mitgliedschaft im VAF Bundesverband Telekommunikation e.V. fördern wir als Hauptsponsor eine Forschungsmasterarbeit an der Technischen Hochschule Nürnberg. Unter der Betreuung von Prof. Dr. Gerd Siegmund wird Herr Okan Kocak die Interoperabilität vor dem Hintergrund fehlender Standards bei der Zusammenschaltung von TK-Anlagen über SIP-Trunks erforschen. Gegenstand der Untersuchung sind IST-Feststellungen, die SIP-Analyse sowie die Ableitung von Verbesserungsansätzen.

Worum geht es bei dem Projekt?

Die Forschungsarbeit umfasst die systematische Untersuchung von Zusammenschaltungen verschiedener TK-Anlagen-Hersteller und Netzanbieter anhand von Fallbeispielen, inklusive Messungen bei Mitgliedsunternehmen des VAF. Ziel der Forschung ist das Aufzeigen und die Dokumentation von Schwachstellen sowie die Ableitung von Verbesserungsansätzen für ein reibungsfreies Zusammenwirken verschiedener TK-Anlagen über unterschiedliche öffentliche Netzbetreiber.

Qualifikation für die Förderung

Mit seinem sehr guten Bachelor-Abschluss (Thema: „Ermittlung der Verkehrsprofile für Unified Communication und Presence Anwendungen“) sowie durch einen Fachvortrag und eine entsprechende Fachprüfung hat sich Herr Kocak für die Förderung qualifiziert.

Die Forschungsarbeit entsteht im Masterstudiengang „Applied Research in Engineering Sciences“ an der Fakultät Elektrotechnik, Feinwerk, Informationstechnik der Technischen Hochschule Nürnberg. Über die schriftliche Arbeit hinaus erarbeitet der Student Kongressbeiträge und Veröffentlichungen für wissenschaftliche Journale, den VAF-Report und für die Jahrestagung Technik.

Das Forschungsprojekt ist für den Zeitraum vom 1. Oktober 2019 bis zum 31. März 2021 terminiert – wir wünschen ein gutes Gelingen.


Zurück