Systematisch angebunden – Kommunikationslösungen effizient strukturiert

Wartung von Brandmeldeanlagen während der Pandemie

Regelmäßige Instandhaltung sicherheitstechnischer Anlagen

Der BHE Bundesverband Sicherheitstechnik e.V. warnt in einem aktuellen Schreiben davor, die regelmäßige Instandhaltung sicherheitstechnischer Anlagen aufgrund der Corona-Pandemie auszusetzen oder zu verschieben. Neben einer Vielzahl sicherheitsrelevanter Einrichtungen ist hiervon insbesondere auch die Wartung von Brandmeldeanlagen betroffen.

Funktionalität muss dauerhaft gewährleistet sein

Notwendige Instandhaltungsmaßnahmen, wie die Wartung von Brandmeldeanlagen, müssen auch in der aktuellen Krisensituation entsprechend jeweiliger Normen oder behördlicher Vorgaben konsequent durchgeführt werden. Nur so kann die Funktionsfähigkeit von Sicherungsanlagen bestmöglich garantiert werden und Betreiber bleiben rechtlich auf der sicheren Seite. 

Pandemie entspricht nicht automatisch »höherer Gewalt«

Der Verband betont, dass es sich bei dem Pandemiefall nicht automatisch um »höhere Gewalt« handelt, die beispielsweise zu einem Aussetzen der Wartung von Brandmeldeanlagen berechtigt. Vielmehr unterliegen sicherheitstechnische Dienstleister derzeit keinerlei mobiler Einschränkungen oder behördlicher Auflagen und ergreifen alle erforderlichen Hygienevorschriften zum Infektionsschutz, wodurch die regelmäßige Instandhaltung sicherheitstechnischer Anlagen gewährleistet werden kann. Ausnahmen sind unter strengen Regeln im Einzelfall zu prüfen. 

Unsere klare Empfehlung: Verzichten Sie ohne konkrete behördliche Anordnung in keinem Fall auf regelmäßige Wartungen oder Instandhaltungsmaßnahmen Ihrer Sicherungsanlagen.

Kontaktieren Sie uns bei Fragen – wir beraten Sie sehr gerne.


Zurück