Systematisch angebunden – Kommunikationslösungen effizient strukturiert

Crowd Control als effektiver Schutz vor Infektionen

Elektronische Zutrittskontrolle in Krisenzeiten

Elektronische Zutrittskontrollen funktionieren vollautomatisch und lassen sich bis ins Detail konfigurieren. Das ist bis dato eine vielgenutzte Möglichkeit bestimmte Bereiche in Unternehmen oder Gebäuden nur berechtigten Personen zugänglich zu machen. Darüber hinaus erlaubt die gut durchdachte Feinjustierung aber auch eine Crowd Control, die sich perfekt in Krisenzeiten nutzen lässt – zum Beispiel beim Infektionsschutz.  

Gesundheitliche Präventionsmaßnahmen am Arbeitsplatz

Nicht jeder Job ist im Homeoffice zu bewerkstelligen, weshalb Arbeitnehmer in Krisenzeiten besonders geschützt werden müssen. Die elektronische Zutrittskontrolle bietet hierbei eine Vielzahl von Möglichkeiten, sei es die quantitative Beschränkung in Aufenthaltsräumen oder die Koordination im Personenverkehr. Beispielsweise kann der Zutritt für Monteure zu einem Ersatzteillager nur dann zugelassen werden, wenn sich keine weitere Person darin befindet. Auf diese Weise lässt sich ein unbeabsichtigter Kontakt effektiv verhindern.

Elektronische Zutrittskontrolle zur Rekonstruktion von Infektionsketten

Im Falle einer Infektion können die Aufenthaltsbereiche der erkrankten Person genau nachvollzogen werden, sodass ausschließlich Kontaktpersonen und nicht die gesamte Belegschaft von möglichen Quarantänemaßnahmen betroffen sind. Gesundheitliche Präventionsmaßnahmen bieten, übrigens auch während gewöhnlicher Grippewellen oder bei grassierenden Magen-Darm-Erkrankungen, besseren Schutz vor Infektionen und können krankheitsbedingte Ausfallzeiten von Mitarbeitern reduzieren.  

Sehr gerne beraten wir Sie rund um die elektronische Zutrittskontrolle. Nutzen Sie jetzt gleich unser Kontaktformular oder rufen Sie uns an.


Zurück