Systematisch angebunden – Kommunikationslösungen effizient strukturiert

Wärme- und Rauchmelder erhalten neue Norm

Ab 31. August 2022 verpflichtend in der EU

Die Normen EN 54-5: 2017 + A1:2018 (»Wärmemelder – Punktförmige Melder«) und 54-7: 2018 (»Rauchmelder – Punktförmige Rauchmelder nach dem Streulicht-, Durchlicht- oder Ionisationsprinzip«) wurden vom Technischen Komitee CEN/TC 72 harmonisiert. Die neuen Normen sind ab 31. August 2022 innerhalb der EU verpflichtend. Unter anderem gelten dann stärkere Anforderungen an die EMV-Resilienz der Wärme- und Rauchmelder.

Zahlreiche VdS-anerkannte Produkte erfüllen die neuen Normen bereits

Der VdS erhielt die DAkkS-Akkreditierung sowie die EU-Notifizierung für Prüfungen, gemäß der neuen Normen und kann künftig Hersteller allumfassend unterstützen. Besonders vorteilhaft: Viele vom VdS anerkannte Wärme- und Rauchmelder erfüllen die Anforderungen der neuen EU-Normen schon seit Jahren. Sollten Melder die neuen Normen noch nicht erfüllen, müssen diese spätestens bis zum 31. August 2022 ausgetauscht werden. 

Sehr gerne beraten wir Sie zum möglichen Austausch Ihrer Wärme- bzw. Rauchmelder. Kontaktieren Sie uns am besten gleich.


Zurück