Systematisch angebunden – Kommunikationslösungen effizient strukturiert

WinGuard-Expertise – NTA ist Systempartner von Advancis

Projekte für KMU mit staatlicher Förderung möglich

WinGuard System Partner 2022WinGuard bietet ein leistungsstarkes Physical Security Information Management (PSIM) zur Zentralisierung der Gebäudesicherheit. Über eine einheitliche Benutzeroberfläche können Brand- /Einbruchmeldeanlagen oder Zutrittskontroll-, Videoüberwachungs- und Intercomsysteme komfortabel überwacht und gesteuert werden. Mit unserer aktuellen Zertifizierung als WinGuard-Systempartner 2022 – direkt durch den Hersteller »Advancis« – dürfen Sie sich bei NTA weiterhin auf Expertise aus erster Hand verlassen.

»Digital jetzt« – Bundes-Förderprogramm auch für WinGuard-Projekte möglich

In der heutigen Arbeits- bzw. Wirtschaftswelt hängen Wettbewerbs- und Zukunftsfähigkeit in entscheidendem Maße von digitalen Technologien und dem dazugehörigen Know-how ab. Um den kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) aller Branchen die Digitalisierung attraktiver zu gestalten und zu erleichtern, hat das Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK) verschiedene Förderprogramme ins Leben gerufen. »Digital jetzt« ist eines davon, das sich unmittelbar auf WinGuard-Projekte anwenden ließe. Alle Unternehmen mit Hauptsitz oder Niederlassung in Deutschland mit bis zu 499 Mitarbeitern sind förderfähig und können Zuschüsse bis zu 50.000 Euro als Einzelunternehmen beantragen bzw. bis zu 100.000 Euro für mehrere Unternehmen. Die exakte Fördersumme ist nach Mitarbeiterzahl gestaffelt, wobei Unternehmen bis 50 Mitarbeiter bis zu 40% Zuschuss erhalten, bei bis zu 250 Mitarbeitern bis zu 35% sowie bis zu 30% bei einer Beschäftigungszahl von bis zu 499.

Zwei Förderstufen: Zuschüsse für Technologie und Qualifizierung

Das Förderprogramm zur Digitalisierung von KMU ist in zwei Module aufgeteilt, die sowohl Technik als auch Qualifikation abdecken. Das erste Modul bietet Zuschüsse für Investitionen in konkrete digitale Technologien, deren Implementierung und damit verbundene Prozesse – in der Praxis umfasst dies meist Hard- und Software. Für die Förderung im zweiten Modul werden Zuschüsse für Qualifikationsmaßnahmen gewährt, beispielsweise für Schulungen und Weiterbildungen Ihrer Mitarbeiter. Um sich für eine Förderung zu qualifizieren, müssen neben der Beschäftigungszahl weitere Voraussetzungen erfüllt sein, beispielsweise muss ein Digitalisierungsplan vorliegen. Die Realisierung eines solchen bzw. die Beratung für einen Digitalisierungsplan selbst ist im Rahmen von »Digital jetzt« nicht förderfähig, kann sich jedoch im Rahmen der »go digital«-Förderung für Zuschüsse qualifizieren. Eine genaue Prüfung der eigenen Digitalisierungsvorhaben lohnt hier also in jedem Falle, idealerweise sogar doppelt.

Detaillierte Informationen sowie das online Antragstool finden Sie auf der Website des Bundesministeriums für Wirtschaft und Klimaschutz unter www.bmwi.de.


Zurück